.
.

.

Mehmed III. (1003-1012/1595–1603)


Schon ein Jahr nach seinem Machtantritt war Mehmed III. mit den Celali-Rebellio-nen in Anatolien beschäftigt (seit 1591 wurden diese Aufstände eine ernsthafte innere Zerreißprobe des osmanischen Staates). Außenpolitisch ergab sich ein klarer osmanischer Sieg bei Mezökeresztes (Ungarn); die Einnahme von Erlau brachte die Erfolgsserie der Osmanen nunmehr direkt ins Habsburgische Reichsgebiet.

Im Osten begannen Dauerkriege mit Iran (von 1603 mit Unterbrechungen bis 1639).




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *