.
.

.

Wie wird Al-giibah (die üble Nachrede) definiert?


Frage:

Wie wird Al-giibah (die üble Nachrede) definiert?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Al-ghiibah (die üble Nachrede) wird nach den Gelehrten wie folgt definiert:
Al-giibah (die üble Nachrede) ist das grundlose Erwähnen der Fehler und Verfehlungen eines Muslims in seiner Abwesenheit, so dass das Erwähnen dieser Fehler und Verfehlung ihn verärgert hätte.

Der Gesandte ALLAAHs sagte bezüglich der üblen Nachrede:

Uns erzählte Muhammad Bnul-muthanna, er sagte: “Uns erzählte Muhammad Bnu-chaazim, er sagte: “Uns erzählte Al-a’masch über Mudschaahid über Taawus über Ibnu-‘abbaas, er sagte: “Der Prophet ging an zwei Gräbern vorbei und sagte: “Beide werden gepeinigt! Doch sie werden nicht für etwas Schweres gepeinigt. Hinsichtlich des Einen von beiden, so pflegte er nicht, sich vor dem Urin zu schützen, während der andere pflegte, die üble Nachrede zu verbreiten.” Dann nahm er einen feuchten Palmzweig, riss ihn entzwei und steckte in jedes Grab eine Hälfte. Sie fragten: “Gesandter Allaahs! Weshalb hat du dies getan?” Er antwortete: “Um es beiden vielleicht leichter zu machen, solange sie nicht vertrocknet sind.” Ibnul-muthanna sagte: “Uns erzählte Wakii’, er sagte: “Uns erzählte Al-a’masch, er sagte: “Ich hörte Gleiches von Mudschaahid: “vor seinem Urin zu schützen.” [Sahiihul-buchaariy H216]

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa- Kommission islam-wissen.com