.
.

.

Welche Bedeutung und Pflichten haben Mutter und Vater aus islamischer Sicht?


Frage:

Welche Bedeutung und Pflichten haben Mutter und Vater aus islamischer Sicht?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Der Prophet (sallal-laahu ‘alaihi wa sallam) sagte bezüglich der Bedeutung der Eltern:

حَدَّثَنَا أَبُو الْوَلِيدِ، هِشَامُ بْنُ عَبْدِ الْمَلِكِ، قَالَ: حَدَّثَنَا شُعْبَةُ قَالَ: الْوَلِيدُ بْنُ الْعَيْزَارِ أَخْبَرَنِي قَالَ: سَمِعْتُ أَبَا عَمْرٍو الشَّيْبَانِيَّ يَقُولُ: حَدَّثَنَا صَاحِبُ هَذِهِ الدَّارِ وَأَشَارَ إِلَى دَارِ عَبْدِ اللَّهِ قَالَ: سَأَلْتُ النَّبِيَّ أَىُّ الْعَمَلِ أَحَبُّ إِلَى اللَّهِ؟ قَالَ: ‏”‏الصَّلاَةُ عَلَى وَقْتِهَا‏”‏‏.‏ قَالَ: ثُمَّ أَىُّ؟ قَالَ: ‏”‏ثُمَّ بِرُّ الْوَالِدَيْنِ‏”‏‏.‏ قَالَ: ثُمَّ أَىُّ؟ قَالَ: ‏”‏الْجِهَادُ فِي سَبِيلِ اللَّهِ‏”. قَالَ: حَدَّثَنِي بِهِنَّ وَلَوِ اسْتَزَدْتُهُ لَزَادَنِي.

Uns erzählte Abul-waliid, Hischaam Bnu-‘abdil-malik, er sagte: “Uns erzählte Schu’bah, er sagte: “Al-waliid Bnul-‘aizaar berichtete mir, er sagte: “Ich hörte Abu-‘amr Asch-schaibaaniy sagen: “Uns erzählte der Eigentümer dieses Hauses, und er zeigte auf das Haus von ‘Abdul-laah Bnu-mas’uud, er sagte: “Ich fragte den Proheten: “Welches Werk liebt ALLAAH am meisten?” Er antworte: “Das rechtzeitige Verrichten des rituellen Gebets.” Er fragte: “Was dann?” “Er antwortete: “Die Güte den Eltern gegenüber.” Er fragte: “Was dann?” Er erwiderte: “Das Sich-Mühen auf dem Wege ALLAAHs.” Er sagte: “Dies erzählte er mir, und hätte ich von ihm noch mehr verlangt, hätte er mir noch mehr erzählt.” (B)

Die Rechte des Kindes gegenüber den Eltern sind Folgende:

1.) Das Rezitieren des Adhaans in das rechte Ohr des neugeborenen Kindes und das Rezitieren des Iqaamahs in das linke Ohr des neugeborenen Kindes.

2.) Dem neugeborenen Kind einen guten Namen zu geben.

3.) Tahniik, d. h. man reibt den Mund des neugeborenen Kindes mit einer Dattel ein.

4.) Das Rasieren der Haare des neugeborenen Kindes. (Hierbei ist absolute Vorsicht geboten. Dies sollte nur von einem erfahrenen Experten gemacht werden.)

5.) `Aqiiqah
Eine “Babyfeier” mit Gästen. Hierfür werden 2 Schafe/Ziegen für einen neugeborenen Jungen geschlachtet und 1 Schaf/Ziege für ein neugeborenes Mädchen.

6.) Die Beschneidung für den neugeborenen Jungen.

7.) Eine gute Erziehung.

8.) Bildung

9.) Unterkunft, Versorgung, Kleidung etc.

10.) Schutz

etc.

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com