.
.

.

Müssen „taubstumme“ Menschen das rituelle Gebet verrichten?


Frage:

Müssen “taubstumme” Menschen das rituelle Gebet verrichten?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

“Taubstumme” Menschen, die ihren Stimmaparat ganz oder nur teilweise einsetzen können, sind mit dem Erreichen der Geschlechtsreife dazu verpflichtet alle Scharii´ah-Gebote zu befolgen, die sie trotz ihrer Behinderung verrichten können.

Alle Scharii´ah-Gebote die nicht durch Zeichensprache, Nachahmung oder ähnlichen Hilfsmitteln erklärt und erlernt werden können, sind somit auch nicht verpflichtend für die jeweilige “taubstumme” Person.

Diese Regelung basiert auf den folgenden Aayaat:

لَا يُكَلِّفُ ٱللَّهُ نَفۡسًا إِلَّا وُسۡعَهَاۚ

ALLAAH erlegt einer Seele nur das auf, was sie vermag. (Quraan 2:286)

فَٱتَّقُواْ ٱللَّهَ مَا ٱسۡتَطَعۡتُمۡ

Erweist euch ehrfürchtig ALLAAH gegenüber, wie ihr könnt, … (Quraan 64:16)

Bezüglich des Verrichtens des rituellen Gebets verhält sich eine “taubstumme” Person wie folgt:

a.) Ist es ihr möglich die Suurah Al-faatihah und noch eine andere Suurah zu erlernen, so rezitiert sie diese Suren im rituellen Gebet.

b.) Ist es ihr nicht möglich die Suurah Al-faatihah und noch eine andere Suurah zu erlernen, doch es ist ihr möglich andere Formel wie z. B. el-hamdulillaah, allaahu akbar, etc. zu erlernen, dann gelten diese Formeln als ein Ersatz (badl) für die nicht vorhandene Quraanrezitation. Somit rezitiert diese Person diese Formeln während des Verrichtens des Gebets; d. h. wie z. B. in der Verbeugung, in der Niederwerfung, etc..

c.) Ist es der “taubstummen” Person nicht möglich die Suurah Al-faatihah und noch eine andere Suurah, sowie irgendwelche Ersatzformeln zu erlernen, so verrichtet sie das rituelle Gebet nur durch das Ausführen der Gebetspositionen, welche für einen bestimmten Zeitraum (d. h. mindestens für die Dauer in der es möglich ist drei mal “subhaanal-laah” zu rezitieren) eingehalten werden.

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com