.
.

.

Ist es für eine Frau verboten, während der Zeit des rituellen Freitagsgebets den wöchentlichen Haushaltseinkauf zu tätigen?


Frage:

Ist es für eine Frau verboten, während der Zeit des rituellen Freitagsgebets den wöchentlichen Haushaltseinkauf zu tätigen? Ich stelle diese Frage aus hanafitischer Sicht, bei der die Frau meines Wissens nach nicht zur Teilnahme am Freitagsgebet verpflichtet ist.

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

ALLAAH, der Erhabene sagte:

يَٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوٓاْ إِذَا نُودِيَ لِلصَّلَوٰةِ مِن يَوۡمِ ٱلۡجُمُعَةِ فَٱسۡعَوۡاْ إِلَىٰ ذِكۡرِ ٱللَّهِ وَذَرُواْ ٱلۡبَيۡعَۚ ذَٰلِكُمۡ خَيۡرٞ لَّكُمۡ إِن كُنتُمۡ تَعۡلَمُونَ ٩

Ihr, die den Iimaan verinnerlicht habt! Wenn zum Freitagsgebet gerufen wird, dann strebt zum Gedenken ALLAAHs und lasst vom Geschäftsbetrieb ab. Das ist besser für euch, würdet ihr es wissen. (Quraan 62:9)

Die oben erwähnte Aayah bezieht sich auf diejenigen, die zur Teilnahme am rituellen Freitagsgebet verpflichtet sind.

Da Frauen nicht zur Teilnahme am rituellen Freitagsgebet verpflichtet sind, so sind sie nicht dazu verpflichtet vom Geschäftsbetrieb abzulassen.

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com