.
.

.

Ist die rituelle Benetzung auf Socken erlaubt?


Frage:

Ist die rituelle Benetzung auf Socken erlaubt?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Die Socken werden bei der rituellen Benetzung genauso gehandhabt wie Schuhe. Sie müssen die gleichen Bedingungen erfüllen 1 , undurchsichtig und so dick sein, dass man mit ihnen (ohne Schuhe) laufen kann, ohne dass sie dabei zerreißen.

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa- Kommission islam-wissen.com

 

 

Notes:

  1. im Zustand der rituellen Gebetswaschung angezogen werden,

    frei von Nadschaasah (ritueller Unreinheit) sein – sollten sie mit ritueller Unreinheit behaftet sein, dann müssen sie vorher gewaschen werden, sonst macht diese Handlung das rituelle Gebet ungültig,

    bis über die Knöchel reichen und an diesen Füßen haften, ohne angezogen zu werden,

    ohne Löcher sein, die dreimal größer als der kleine Zeh sind,

    wasserundurchlässig und stabil sein. Nach Imaam Asch-schaafi’iy’ muss ein Reisender diese Schuhe drei Tage und ein Ortsansässiger einen Tag lang ununterbrochen benutzen können, ohne dass diese aufreißen. Imaam Abu-haniifah verlangt, dass man in Lage sein muss, mit diesen Schuhen mindestens 5,5 km zu gehen.