.
.

.

In einer Hadiith wird erwähnt, dass das rituelle Gebet von einer Person, die Alkohol konsumiert hat, für 40 Tage lang nicht gültig. Wie ist diese Hadiith zu verstehen?


Frage:

In einer Hadiith wird erwähnt, dass das rituelle Gebet von einer Person, die Alkohol konsumiert hat, für 40 Tage lang nicht gültig. Wie ist diese Hadiith zu verstehen? Gilt diese Hadiith auch für andere Sünden?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Nach den Hadiithgelehrten bezieht sich diese Hadiith bzw. Aussage nur auf eine Person, die keine Reue/Taubah für das Konsumieren von Alkohol gemacht hat.

Ein Muslim, der keine Taubah für das Konsumieren von Alkohol gemacht hat, dessen rituellen Gebete werden dennoch als gültig betrachtet, doch die für das Verrichten der rituellen Gebete versprochene Belohnung ist für 40 Tage lang nicht gültig.

Und ALLAAH weiß es am Besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com