.
.

.

Gilt es als Sünde, wenn eine Frau nach der Quraan-Rezitation festellte, dass sie den Quraan während ihrer Menstruation rezitierte?


Frage:

Gilt es als Sünde, wenn eine Frau nach der Quraan-Rezitation festellte, dass sie den Quraan während ihrer Menstruation rezitierte?

Antwort:

Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Die Rezitation des Quraans während der Menstruation ist nach allen Fiqh-Schulen keine Sünde, wenn die Frau von ihrer Menstruation nichts weiß.

Das Berühren des Mushaf, der Niederschrift des Quraan, und das Rezitieren des Quraan während der Menstruation gelten nach der maalikitischen Fiqh-Schule für die Quraan-Lehrende bzw. -Lernende als zulässig.

Aayaat, welche Bittgebete ausdrücken, sind nach allen Gelehrten von diesem Verbot ausgenommen, wenn sie als Bittgebete beabsichtigt werden.

Und ALLAAH weiß es am besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com