.
.

.

Ramadaan 2018


As-salaamu ’alaikum wa-rahmatul-laahi wa-barakaatuh

Das Islamologische Institut und Islam-Wissen wünschen allen Muslimen einen gesegneten Ramadaan 2018.

Möge ALLAAH unserer rituelles Fasten annehmen.

Aamiin

 

Frage:
Durch welche Methoden kann der Ramadaan-Beginn und das Ramadaan-Ende bestimmt werden?

Antwort:
Mit dem Namen ALLAAHs, Des Gnadenden, Des Allgnädigen!
Alles Lob gebührt ALLAAH, Dem wahren Herrn und Schöpfer! Seine Gnade und Sein Frieden mögen dem Gesandten Muhammad zuteilwerden, dem Gesandten der Milde und der Barmherzigkeit zu allen Geschöpfen.

Der Ramadaan-Beginn und das Ramadaan-Ende können mit zwei Methoden bestimmt werden:

Ramadaan-Beginn

  • Durch Sichtung
    Bei Sichtung des Hilaal 1 vom Ramadaan, kurz nach Sonnenuntergang am 29. Scha’baan (8. Monat des islamischen Mondkalenders شعبان), beginnt der Monat Ramadaan und mit dem Morgenlicht das rituelle Fasten. Bei der Sichtung ist auch der Einsatz von Teleskopen erlaubt. Der Gesandte (sallal-laahu ‘alaihi wa sallam) sagte:

صُومُوا لِرُؤْيَتِهِ وَأَفْطِرُوا لِرُؤْيَتِهِ.

“Beginnt mit dem rituellen Fasten nach der Sichtung (des Hilaal von Ramadaan) und hört nach der Sichtung (des Hilaal von Schawwaal) auf.” (B, M)

Zur Festlegung des Ramadaan-Beginns genügt es, wenn ein einziger vertrauenswürdiger Muslim den Hilaal von Ramadaan sichtet.
Diese Sichtung ist Fardu-kifaayah, d. h., es genügt, wenn eine Gruppe von Muslimen stellvertretend für die gesamte islamische Gemeinschaft die Sichtung aufnimmt. Wenn aber niemand dieser Pflicht nachkommt, sündigt die gesamte Gemeinschaft.

  • Durch Berechnung
    Ist die Sichtung des Hilaal von Ramadaan wegen schlechter Witterungsverhältnisse nicht möglich, berechnet man den Monat Scha’baan mit 30 Tagen und beginnt dann mit dem rituellen Fasten.
    Der Gesandte (sallal-laahu ‘alaihi wa sallam) sagte:

فَإِنْ غُبِّيَ عَلَيْكُمْ فَأَكْمِلُوا عِدَّةَ شَعْبَانَ ثَلَاثِينَ.

“Wenn er (der Hilaal von Ramadaan am 29. Scha’baan) euch verborgen bleibt, dann berechnet den Scha’baan 30 Tage.” (B, M)

Ramadaan-Ende

Das Ramadaan-Ende kann ebenfalls mit zwei Methoden bestimmt werden:

  • Durch Sichtung
    Mit der Sichtung des Hilaal von Schawwaal (10. Monat des Mondkalenders) am 29. Ramadaan endet der Ramadaan.
    Zur Festlegung des Endes von Ramadaan müssen mindestens zwei vertrauenswürdige Muslime den Hilaal von Schawwaal sichten.
  • Durch Berechnung
    Ist die Sichtung des Hilaal von Schawwaal wegen schlechter Witterungsverhältnisse nicht möglich, berechnet man den Monat Ramadaan 30 Tage und beendet nach dem 30. Ramadaan das rituelle Fasten.
    Es ist wünschenswert, dass alle Muslime weltweit gemeinsam den Fastenmonat Ramadaan beginnen und beenden.
    Zur Festlegung von Beginn bzw. Ende des Ramadaan wäre es nach Meinung nicht weniger Gelehrter ausreichend, wenn in irgendeinem Land der Erde der Hilaal gesichtet wurde (v.a. Hanafiiten).
    Immer mehr Gelehrte vertreten die Ansicht, dass es erlaubt sei, Ramadaan-Beginn und Ramadaan-Ende mit Hilfe zeitgenössischer wissenschaftlicher Methoden im Voraus zu berechnen (z. B. Scheich Mustafa Az-zarqa):
    • Befürworter dieser Methode meinen, dass die modernen Methoden der Berechnung die erwünschte Sicherstellung des Erscheinens des Hilaal gewährleisten und somit den Sinn der Sichtung erfüllen.
    • Gegner dieser Methode vertreten die Ansicht, dass ‘Ibaadah-Handlungen (wie das rituelle Fasten im Ramadaan) ausschließlich nach Vorgaben in den überlieferten Texten zu praktizieren seien. Sie fordern ausdrücklich die Sichtung des Hilaal.
    • Es gibt auch Gelehrte, die beide Methoden, die Sichtung und die Berechnung, berücksichtigen, in dem sie keine Sichtung akzeptieren, die einer gesicherten Berechnung eindeutig widerspricht.

Und ALLAAH weiß es am besten!

Fatwa-Kommission islam-wissen.com